Besucherzaehler
Auf den Eisenerzer Reichenstein gehe ich sehr gerne. Er ist ein wunderschöner Aussichtsberg mit tollen Ausblicken. Wege dort hinauf gibt es viele. Vom Präbichl ist es die kürzeste Variante, über den Grete Klinger-Steig von Vordernberg, die wohl schwierigste, von der Mödlinger-Hütte über den Zeiritzkampel und Wildfeld wohl die Längste.... und von der Hirnalm - die mit Sicherheit am seltensten begangene Route. Warum? Schwer zu sagen, schön ist sie nämlich allemal. Von der Hirnalm geht ein deutlich markierter, sehr einfacher Weg zuerst mal in Richtung Krumpensee.
Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenberichte 2015 nächste Tour: ? Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenberichte 2019 nächste Tour:
Besucherzähler
                      Steiermark
Von der Hirnalm auf den Reichenstein
2019
14km ist diese Runde lang, dabei sind ca. 1.200Hm zu absolvieren. Eine sehr schöne, einsame Variante auf den Reichenstein.
Wenn man zügig geht, ist man in ca. 1 Stunde am See angelangt. Dort teilt sich nun der Aufstieg auf den Reichenstein. Hier ein Blick zum Vordernberger Zinken. Den Einschnitt hinauf, dann links kommt man zum Rottörl.
Ich wähle eine andere Aufstiegsmöglichkeit und zwar über den Krumphals und Reichhals.
Ein spannender Weg. Mein erster Eindruck - na bravo. Also Respekt ist schon angebracht, aber es ist wunderschön hier. Teils über Geröllfelder, aber nie wirklich schwierig führt der Weg vom Krumphals zum Reichhals. 
Kurz vor dem Reichhals geht es noch durch eine große Blumenwiese etwas steiler hinauf...
Dann geht es rechts über den Theklasteig mit herrlichen Tiefblicken zum Erzberg in Richtung Reichensteinhaus.
Ein Blick zur Hohen Lins und Wildfeld, dort war ich mal mit meiner Freundin Edit und Bergkamerad Andreas.
Nach knapp drei Stunden bin ich am Reichensteinhaus und dem dahinter liegenden Gipfel angelangt.
Der Ausblick zum Gipfel - in alle Richtungen ausgesprochen schön. Ich habe aber auch Glück. Es scheint die Sonne, es ist mäßig windig, nicht zu kalt. Ein perfekter Tag.
Vordernberger Zinken, Vordernberger Mauer, dort kommt man über den Grete Klinger-Steig hin.
Gut zwei Stunden habe ich auf der sonnigen Terrasse am Reichensteinhaus bei vorzüglicher Speis und Trank verbracht. Irgendwann muss man aber leider auch wieder an den Abstieg denken. Ich gehe über die “Stiege” zum Rottörl.
Wie beim Aufstieg, so bin ich auch beim Abstieg auf meiner gewählten Runde ganz alleine. Der Weg zum Rottörl ist mit Vorsicht zu genießen. Auch hier kann man sagen - nicht schwierig, schwindelfrei wäre von Vorteil....
Vom Rottörl zur Krumpalm wird es eine wahre Genusstour. Kühe, Gemsen, Wieseln, aber keine Leute...
1: hirnalm 2019