Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenberichte 2015 nächste Tour: ? Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Eisenstein Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenüberichte 2015 nächste Tour: Stubwieswipfel Startseite Tourenberichte 2021 nächste Tour: Taghaube
Flag Counter
2021
Ein Traum von einem Kreuz die Schartwand 2.339m
Schöne Kreuze gibt es viele. Einige kennen wir schon, viele auch nicht. Auch in diesem Urlaub haben wir mit der Pita auf der Schönfeldgspitze ein wunderbares gesehen. Für mich ist dieses auf der Schartwand aber noch schöner. Das neue Glaskreuz besteht aus drei Scheiben mit je 12 mm und hat eine Gesamtstärke von 3,8 cm. Das Kreuz selbst ist 2,5m hoch und 1,4 m breit. Echt beeindruckend. Ausgangspunkt dieser Tour ist Werfenweng, wo man in ca. 1,5 Stunden bei der Hackl-Hütte ist.
2021
Eine ausgesprochen schöne Hütte, wo Gastfreundschaft groß geschrieben wird. Alleine die Wirtsleute und das köstliche Essen, die Zirbenschnapserln und die tolle Abendstimmung und Aussicht machen einen Einkehrschwung unausweichlich.
Früh morgens... Frühstück auf der Terrasse - welch schöner Tag.
Von der Dr.Hackl-Hütte begeben wir uns in Richtung Tauernkogel. Eine Dame die sich alleine unsicher fühlt begleitet uns dabei.
Der Weg hinauf zur Tauernscharte wird felsig, schottrig... Dennoch ist es sehr schön hier zu gehen.
Diese Stufen sind manchmal recht hilfreich, meist empfinde ich es aber beschwerlicher, als daneben zu gehen. Hier steht die EINZIGE Tafel wo die Schartwand angeschrieben ist. Links geht es zum Eiskogel, rechts zum Tauernkogel. Wir gehen die Schotterweg in Richtung Happisch-Haus und zweigen erst später ein unmarkiertes, aber gut erkennbares Steigerl ab.
Schartwand
Wenn man die Abzweigung nicht verfehlt... was durchaus der Fall sein könnte... dann steht man vor einem wunderschönen Kreuz! Einfach traumhaft hier bei diesem, von der Fa. Gasperlmaier errichteten Gipfelkreuz, stehen zu dürfen.
Einfach Genuss pur den man hier hat. Im Hintergrund würde der Weg zum Schubbühel und zur Werfener Hütte weiter gehen. Genaugenommen gibt es viele Varianten die man von hier aus erwandern könnte. Wir gehen zurück, vorerst zum Eiskogel, 2.321m. Den können wir von hier aus gut sehen. Bis zur Abzweigung zurück und dann auf den vis a vis Berg hinauf.
Bei der Schartwand waren wir ganz alleine, hier gibt es nicht nur viele Schafe, sondern auch einige Wanderer. Der Eiskogel ist offensichtlich viel bekannter, er steht auf jeder Tafel angeschrieben und auch näher zur Hackl-Hütte.
Klar, gegen das Top-Kreuz auf der Schartwand... aber ja, auch das Kreuz ist sehr schön. Und auch der Ausblick nach Werfenweng.
Rechts ein Blick zum Hochkönig, links geht es ins Hagengebirge. Dort kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
Vom Eiskogel hinunter, hinüber zur Tauernscharte und auf den Tauernkogel mit 2.247m, den wir hier schon sehen, hinauf.
Fritzerkogel, Edelweißkogel um nur einige zu nennen... da gäbe es noch einiges zu tun in der Gegend.
Auch das Gipfelkreuz am Napf ist neu und auf der Tour leicht zu erreichen.
Von hier geht es wieder abwärts. Hier schön zu sehen die Bischlinghöhe wo heute ein Paragleiterwettbewerb stattfindet.
Noch einmal kehren wir bei der Dr.Hackl-Hütte ein, bevor es hinunter nach Werfenweng geht. Eine ganz großartige Tour mit dem fantastischen Kreuz auf der Schartwand geht zu Ende. Sehr empfelenswert!!! Insgesamt kommt man auf 1.600Hm, aber jeder Meter lohnt sich!
1: schartwand2021